Nav Ansichtssuche

Navigation

Tourenverlauf Wolfenbüttel – Börssum – Hornburg – Großes Bruch – Jerxheim – Schöppenstedt – Altenau-Tal - Wolfenbüttel
Länge ca. 80 Kilometer
Charakter Auf Grund der Streckenlänge eher geeignet für sportlich orientierte Radler/innen
Oberflächenbeschaffenheit Verläuft weitgehend auf Wirtschaftswegen unterschiedlicher, meist aber guter Qualität. Einige kurze sehr schlechte Abschnitte, daher „nicht rennradtauglich“!
Schwierigkeitsgrad Leicht mit 1 starken Steigung am "Heeseberg"
Sehenswürdigkeiten Hornburg / Aussichtsturm, Botanik auf dem „Heeseberg“
Einkehr Hornburg / Gaststätte auf dem „Heeseberg“ / Schöppenstedt
GPS-Dateien Downloads siehe Karte unten
Sonstige Hinweise Die ca. 15 km lange gerade und freie Strecke im „Großen Bruch“ kann bei Gegenwind sehr anstrengend sein!

Karte zur Tour:




Tourenbericht der geführten Radtour zum Heeseberg am 21. April 2012

Geologie und "Naturpfad" am "Heeseberg"

Heesebergturm[21.04.2012] .... unter diesem Motto stand die geführte Radtour des ADFC Wolfenbüttel am 21. April 2012. Die recht zügig gefahrene Tour führte zunächst vorbei an Schöppenstedt und von dort über Watzum nach Warle. Hier wurde eine etwas größere Pause eingelegt, bevor es weiterging in Richtung Heeseberg, dessen Erhebung bald schon in der Ferne zu entdecken war. Und von nun an war Kondition gefragt....

Doch der anstrengende Anstieg wurde mit wunderschönen Ausblicken auf das frühlingshaft blühende Harzvorland belohnt. Ein kurzer Ausflug in einen ehemaligen Steinbruch am Heeseberg stand ebenso auf dem Programm wie natürlich die Besteigung des Heesebergturmes. Hinab ging es dann auf einem wunderschönen Naturpfad, der uns noch einmal durch einen Steinbruch führte und vorbei an den derzeit blühenden Adonisröschen. Nach einem kurzen Besuch einer "Hünenburg" führte die Tour über Watenstedt und Gevensleben hinein ins "Große Bruch" und von dort aus zurück nach Wolfenbüttel.

Mit reichlich Sonnenschein, einigen kurzen Regenschauern bis hin zu  heftigem (Gegen-)Wind sorgte der April für ein abwechslungsreiches Wetterprogramm. Doch weder das Wetter noch ein platter Reifen konnte den insgesamt 9 Radler/innen den Spaß an dieser rundum gelungenen Tour nehmen. Nach den insgesamt 75 Kilometern waren sich alle einige: Es war eine sehr interessante aber auch sehr anstrengende Tour!

Zusätzliche Informationen