TOUR 2

NOCH MEHR „SCHLEICHWEGE"...

Eine weitere kleine Auswahl der vielen Abkürzungen und ruhigen, sicheren Ne­benstrecken, diesmal im östlichen und südlichen Bereich der Stadt. Als ei­genständige Tour zu fahren oder aber als (direkten) Anschluss an die TOUR 1, auf der wir schon einige Beispiele im Westen und Norden Wolfenbüttels kennen gelernt haben.

Länge der Tour: ebenfalls ca. 10 km

empfohlene Karten: auch hier könnte ein Stadtplan nützlich sein.....

Startpunkt ist die Räubergasse auf der Höhe des Kinderspielplatzes Robert­Koch-Str. / Paracelsusstr.
Aus der Innenstadt gelangen Sie dorthin über den Grünen Platz und dem Radweg auf dem Neuen Weg stadtauswärts bis zur Haltestelle „Campe­str."; kurz dahinter rechts beginnt die Räubergasse, die Sie ca. 600m hinauf­fahren. Dort treffen Sie auf den Endpunkt der TOUR 1 und fahren geradeaus auf der Räubergasse weiter.

Wer die TOUR 1 hier direkt fortsetzen möchte, biegt hier folgerichtig von der Paracelsusstr. kommend nach links in die Räubergasse ein.

In ihrer Fortführung überqueren wir an der Fußgängerampel die Jahnstr. und folgen auf der gegenüberliegenden Seite dem Fuß- und Radweg im Grünzug zwischen den Häusern (mit einem leichten Linksknick) bis zur Einmündung EI­binger Str. / Waldenburger Str.; auf letzterer fahren wir rechts an der Kirche vorbei und biegen nach ca. 100m nach links wieder auf einen Fuß- und Rad­weg ein. Vor dem Regenrückhaltebecken mit Kinderspielplatz halten wir uns rechts und anschließend schräg links den Grünzug hinauf. Am Kreisel vor der Kleingartenanlage fahren wir rechts und biegen gleich anschließend in den nächsten Weg nach links zwischen Kleingärten linker Hand und einer Hecke auf der rechten Seite.

Nach ca. 100m erreichen wir den Stadtrand und fahren nun mit einem guten Ausblick in Richtung Elm und Asse nach rechts einen asphaltierten und leicht abschüssigen Weg, den wir bei der übernächsten Möglichkeit wieder nach rechts in die Bebauung hinein verlassen. Am Ende dieses Weges erreichen wir wiederum einen Kinderspielplatz, vor dem wir nach links in einen kleinen Stich­weg einfahren um kurz darauf nach rechts in die Platanenstr. einzubiegen. An deren Ende biegen wir in die Straße Am Rahlbusch ein, auf der wir unsere Fahrt bis zur Akazienstr. fortsetzen. Diese überqueren wir nach schräg rechts

und benutzen einen Durchlass in einer Hecke, um in die Fliederkehre zu ge­langen. Nun geht es im Zick-Zack-Kurs durch das dortige Wohnviertel: die Flie­derkehre befahren wir zunächst über den Kiefernweg hinweg und biegen anschließend nach links in den Wacholderweg ein. Danach geht es zu­nächst rechts in den Lärchenweg und anschließend wieder links in den Fich­tendamm. Hier rollen wir leicht bergab auf eine kleine Gasse zu, die uns über eine Treppe (!) auf die Ahlumer Str. führt.

Wir überqueren die Ahlumer Str. am dortigen Fußgängerüberweg und fahren den Fallsteinweg hinauf. Oben angekommen wenden wir uns nach rechts und fahren über den Schöppenstedter Stieg entlang der Kleingärten. Direkt nach den Kleingärten biegen wir nach links in einen Weg ein, der uns zur Leipziger Str. (B 79, WF - Wendessen) bringt. Wir fahren auf dem durch eine Hecke von der B 79 abgetrennten Weg ca. 200m nach links, überqueren diese und folgen geradeaus dem Feldweg. Nach ca. 100m fahren wir nach rechts in die Martin Luther-Str. und kurz darauf nach links in die Harnackstr.; an de­ren Ende geht es in einem kleinen rechts-links-rechts-Schwenk auf einen Fuß- und Radweg, der zwischen dem Schulzentrum Cranachstr. und dem be­nachbarten Wohngebiet hindurchführt. Diesem folgen wir bis zur nächsten Querstraße, der Cranachstr.; diese überqueren wir nach links und fahren auf dem dortigen Radweg bzw. Radfahrstreifen entlang der Orientierungsstufe Cranachstraße und der Leibniz-Realschule. Kurz hinter dem Schulzentrum queren wir die Cranachstr. wieder nach links und fahren auf einem kom­binierten Fuß- und Radweg entlang einer Grünfläche, bis wir den dortigen Sportplatz erreichen. Direkt gegenüber dem Sportplatz geht ein schmaler Weg zur Straße Zur Schanze hinab, an deren Ende wir die Halberstädter Str. erreichen. Diese queren wir geradeaus hinüber und gelangen durch eine schmale Gasse in den Kruggarten. Wir orientieren uns weiterhin geradeaus und fahren nach Überqueren der Wendessener Str. in die Straße In den schönen Morgen hinein. Danach biegen wir in die zweite Straße nach rechts (Wiesenstr.) ab und überqueren anschließend die Neindorfer Str. geradeaus durch einen Durchlass in der Mauer in den Gutspark Linden hinein. Hier halten wir uns rechts und fahren in einer Rechtskurve bis zum Rand des Parks.

Die vor uns liegende Weggabelung führt links in die Okertalsiedlung. Wir hal­ten uns geradeaus und folgen dem Weg entlang der Oker zunächst bis zur Lindenhalle und dann weiter geradeaus durch die Okerwiesen, bis von rechts der Drei-Linden-Weg einmündet. Dort biegen wir nach links ab, überqueren die Oker in Richtung Wasserturm / Badeanstalt und gelangen zur Fußgän­gerampel über die Lange Str.; wir überqueren diese, fahren ca. 20m nach links und anschließend rechts an der Oker entlang bis zur Post.

Vielleicht haben Sie ja jetzt „Appetit" bekommen, auf eigene Faust wei­ter „Schleichwege" und damit Abkürzungen innerhalb von Wolfenbüttel zu erkunden - es gibt noch jede Menge davon. Und mit Sicherheit wer­den Sie dabei auch weiterhin noch Dinge kennen lernen, die selbst vie­len „alten" Wolfenbüttelerinnen und Wolfenbütteler nicht unbedingt bekannt sind...

... zur Startseite Zum Seitenanfang Stand: 25.09.04 JHM